Hesselberg...
...immer eine Reise wert

Der Hesselberg

Der Hesselberg ist mit fast 690m die höchste Erhebung Mittelfrankens. Ein geologischer Lehr- und Wanderpfad informiert über das Innenleben des Bergs, in dessen Gestein hier und da Fossilien aus der Jurazeit zu finden sind.

Von der Stein- über die Römerzeit bis hin ins Mittelalter war der Hesselberg bewohnt. Reste einer mittelalterlichen Burganlage findet man heute noch auf dem Ehinger Berg. Von 1933 bis 1939 erstreckt sich mit den sogenannten „Frankentagen“ der NSDAP ein dunkles Kapitel über die Region.

Heute ist der Hesselberg Nah-Erholungsgebiet, das viele seltene Pflanzen- und Tierarten beherbergt. Das Hesselberg-Lamm ist für die Pflege der Magerrasen- und Heideflächen zuständig.
Bei guter Sicht kann man mit etwas Glück nicht nur das wunderschöne Wörnitztal, sondern auch die Alpen sehen.

Und nicht zuletzt kommt unser Aperitif der Hesselberger Apfel-Secco bzw. Apfel-Holler-Secco natürlich auch vom Hesselberg. Zum Wohl!

Wander- und Radwanderwege rund um den Hesselberg

Radwanderkarten („innen“ und „außen“) finden Sie auf der Website der Region Hesselberg unter folgendem Link:
www.region-hesselberg.de

Aufstiegs- und Rundwanderwege unter:
www.hesselberg-panorama.de

Weitere Informationen

Touristikverband Hesselberg e.V.

Sandra Reichert
Aufkirchen 50 (Rathaus)
91726 Gerolfingen

Telefon: 09854 - 979 778
Telefax: 09854 - 979 777

infonoSpamPlease@hesselberg.de
www.hesselberg.de